footballJUNIORcoach

NACHWUCHS. BESSER. FÖRDERN.

Hausaufgabe: Roll, Schritt, Stopp

Auch im Jahr 2014 wollen wir Euch wieder zum eigenständigen Üben animieren. Diese Übung kann und sollte man natürlich beidbeinig bzw. in jede Richtung üben. Viel Spaß beim Üben.

Ball Ablaufen im 1 gegen 1

Aufbau Etwa 10m links und rechts seitlich neben einem Tor mit Torhüter stehen zwei Mini-/Kastentore. 9-11m vor der Torlinie stehen außen die Verteidiger an einem Hütchen und in ca. 20m warten die Angreifer mit einem Ball an einem Hütchentor.

Verbesserung der Fintierbewegung

Mit dieser Übung werden Spieler, die den Ablauf einer Finte schon kennen, dazu bewegt die Finiterbewegung deutlicher zu machen, bzw. zu übertreiben. Da die meisten Spieler zwar den Ablauf beherrschen, aber nicht so deutlich täuschen fehlen selbst bei vorhandenem Mut

Hausaufgabe: Lerne von den Anderen

Diesmal hat die Hausaufgabe nur bedingt mit Bewegung zu tun. Woche für Woche gehst Du zum Training, versuchst besser zu werden und das Gelernte im Spiel anzuwenden. Dabei unterstützen Dich Dein Trainer, hoffentlich auch Deine Eltern und sicher Deine Mitspieler.

Zur Kasse bitte

„Zur Kasse bitte…“ heißt es bei immer mehr Jugendturnieren auch in Berlin. Doch es geht auch anders, und es wäre schön, wenn möglichst viele Teams das auch so machen. Für einfache Turniere in Sporthallen der Bezirke, in denen die veranstaltenden

12 Forderungen eines Kindes an seine …

Vermutlich würden Kinder die folgenden Forderungen so stellen, zumindest zeigen sie oft, dass sie sich genau das Wünschen. Dieses Zeigen versteht aber nicht jeder Erwachsene, deswegen habe ich die 12 Forderungen von Kindern an ihre Eltern, Trainer, Erzieher, Lehrer oder

Gesund bleiben im Winter

Es ist wieder so weit: Es wird kalt, windig, regnerisch und alle leidenschaftlichen Schneemann-Bauer warten auf den ersten Schnee. In der kalten Jahreszeit kommt es oft zu gesundheitsbedingten Ausfällen von Spielern. Das muss nicht sein, wenn man sich an einige

Gladiator-Soccer: Koordination mit und ohne Ball

Aufbau In der Mitte der Halle stehen 5 umgedrehte in einer Würfelfünf aufgestellte kleine Kästen, die von 3 Gladiatoren (ohne Ball) bewacht werden. Mit etwas Abstand (etwa Basketball-/Volleyball-Feld) stehen die Herausforderer (min. 6 Spieler) jeweils mit einem Ball am Fuß